Maggi wirbt um User-Generated-Food

Maggi TopfinoGerade die Markenhersteller nutzen Social Media immer häufiger und lassen auch Ihre Kunden bei der Produktentwicklung mitreden. Gerade erst hat Pril mit einer etwas unglücklich ausgegangenen Aktion von sich Reden gemacht, nun startet der Lebensmittelhersteller Maggi mit eine Aktion. Das Mikrowellengericht Topfino soll nun über Facebook um einige User-Gernerated-Geschmacksrichtungen erweitert werden. Ab 2012 sollen dann die “Topf5″ des Votings den Weg in die Supermärkte schaffen. Unser bisheriger Favorit ist neben dem Katerfrühstück der klassische Mettigel. Wir sind gespannt, wie die Wahl ausgehen wird.

Der Topfino-Konfigurator ist über Facebook als App erreichbar und bietet eine Auswahl an Zutaten zur Kreation an. Gestalterisch werden die Topfino-Verpackungen um das Facebook-Profilbild erweitert.

Eine Juri aus “Maggi-Experten” wählt am Ende der Abstimmung drei Finalisten aus, welche ein Facebook Werbebudget gewinnen um damit erneut auf Stimmenjagd zu gehen. Der hieraus hervorgehende Sieger kann sein Produkt dann nächstes Jahr im Handel wähnen.

Schlagwörter: , , , , , ,